Herzlich willkommen auf der Internetseite des Johannisfriedhofes, des Trinitatisfriedhofes und des Eliasfriedhofes in Dresden.
Neben Informationen zu Öffnungszeiten, zu allgemeinen Fragen der Grabpflege oder Kontaktpersonen, finden Sie hier auch verschiedene bestellbare Literaturartikel und Geschichtliches zu den einzelnen Friedhöfen.


 

 

 

 

Sonnabend, 24. Juni - 18:00 Uhr - Johannisandacht

am Andachtsplatz mit einem kleinen Bläserkonzert des Posaunenchors Dresden – Tolkewitz (bei schlechtem Wetter in der Feierhalle) Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Mehr zum Programm finden Sie in unserem Flyer (Download).

 

Sonderveranstaltung - Szenische Lesung "Der Fall Lilli Elbe"

„Der Fall Lili Elbe“ zum letzten Mal zu sehen in der Trinitatiskirchruine verbunden mit dem Besuch der Grabstelle auf dem Ev.-Luth. Trinitatisfriedhof
Szenische Lesung mit Alexander Angeletta, Jasper Diedrichsen, Henriette Hölzel und Sebastian Pass

Freitag, der 16.06.2017 um 22 Uhr (Besuch Grabstelle 21.30 Uhr)

„Vielleicht könnt ihr mich nicht verstehen. Aber das schadet auch nichts. Wenn ihr nur gut zu mir seid. Ich selber verstehe mich ja oft nicht, verstehe mein Leben nicht, komme aus dem Staunen nicht heraus.“ (Lili Elbe)
1931 starb Lili Elbe, die sich Anfang der 1930er-Jahre in Dresden als einer der ersten Menschen überhaupt einer Geschlechtsangleichenden Operation – „vom Mann zur Frau“ – unterzog.
Ihr Grab wurde auf Initiative der Friedhofsverwaltung auf dem Trinitatisfriedhof im Frühjahr 2016 nach rund 50 Jahren des Vergessens, mit Hilfe der amerikanischen Filmfirma wiederhergestellt. Focus-Features produzierte das mehrfach ausgezeichnete Hollywooddrama „The Danish Girl“ und hat so die Geschichte von Lili Elbe zum ersten Mal einem größeren Publikum bekannt gemachte.

Die szenische Lesung, basierend auf ihrer aufsehenerregenden Autobiographie, Briefen und bisher kaum bekannten Archivmaterialien, wird nun zum ersten und einzigen Mal vor Ort, an der Grabstätte und in der benachbarten Trinitatiskirchruine, gezeigt.


In ihren Aufzeichnungen tritt sie in Dialog mit ihrem Alter Ego Einar Wegener, der Künstlerin, Ehefrau und Partnerin Gerda Wegener, Freunden und Familie und dem Dresdner Frauenarzt Kurt Warnekros, der sie in der Staatlichen Frauenklinik in der Johannstadt behandelte.
„Der Fall Lili Elbe“ ist ein Stück Zeit- und Stadtgeschichte und ein Plädoyer für selbstbestimmtes Leben und Toleranz.

Kartenpreis 10 €

Karten im VVK des Staatsschauspiels Dresden (Großes Haus / Kleines Haus)

Januar 2017

Auch 2017 sind wieder viele Veranstaltungen auf unseren Friedhöfen geplant. Den Kalender haben wir aktualisiert und Sie können Ihn hier einsehen.

Oktober 2016


Der Dresdner Geschichtsverein hat ein neues Dresdner Heft veröffentlicht. Thema der Ausgabe 127: Trauer und Gedenken - Dresdner Friedhöfe im Wandel.
Auch der Johannisfriedhof Dresden und der Eliasfriedhof sind im Heft vertreten.

Das Heft kann ab sofort bei uns bestellt werden.

August 2016
Juni 2016
baumbestattung-dresden-hier-klicken-fuer-informationen
 
April 2016

Die ersten Artikel zur Einweihung des neu geschaffenen Grabsteins von Lili Elbe sind erschienen

Bericht über die Veranstaltung auf der Webseite der Evangelischen Landeskirche Sachsen.

Artikel und Video auf der Webseite der Sächsischen Zeitung.

 

 

Februar 2016

Beitrag bei Dresden Fernsehen vom 04.01.2016 | Online anschauen



Artikel in der SZ vom 05.01.2016




Artikel in der DNN vom 06.01.2016 | zur Onlineversion des Artikels


Kostenlose Führung - Das richtige Grab

Wir informieren Sie und beantworten Ihre Fragen zu den verschiedenen Grabarten und Gebühren. Sie erhalten Informationen zur Grabpflege, zu Vorsorgemöglichkeiten und zu Grabpatenschaften - auf dem Johannisfriedhof und dem Trinitatisfriedhof.

Termine für die Führung entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender.



www.johannisfriedhof-dresden.de | info@johannisfriedhof-dresden.de