Patenschaft Grabstelle „Roßberg“

 

Die Grabstelle befindet in der Abteilung 1.C in der Mitte der 9. Reihe (1.C.09.10)

Grabstelle für Contie Selma Roßberg (+1939), welche in der Bergmannstraße in Dresden wohnte. Leider ist über sie nicht viel bekannt, außer dass sie die Witwe eines Lokomotivführers war.

Grabmal

Das Grabmal aus Muschelkalkstein von einer hohen bildhauerischen Qualität zeigt eine Frauenfigur im leichten Gewand im Halbrelief. Der Bildhauer ist leider unbekannt.

Aufgaben des Grabpaten

Das Grabmal hat sich etwas nach vorn geneigt und sollte es neu gegründet werden Kosten ca. 250-350 €. Leider gibt es keine Einfassung mehr zu dieser Grabstelle. Diese müsste neugefertigt und durch einen Steinmetz versetzt werden, eventuell ist auch passendes Altmaterial vorhanden.

Gärtnerische Herrichtung und Unterhaltung der Grabstelle.

Belegungsmöglichkeiten

Die Grabstelle kann mit einem Sarg und zwei Urnen oder drei Urnen neu belegt werden.

Nachbeschriftung

Ist im Sockelbereich des Grabmals möglich.