Johannisfriedhof: Andacht zum Ewigkeitssonntag

Weiche Schatten fallen
zwischen Steinen schimmert
die Verheißung
siehe, ich mache alles neu

Gedenkfeier zum Ewigkeitssonntag auf dem Ev.- Luth. Johannisfriedhof

Feierhalle – Sonntag, den 14. November 2019 um 15 Uhr

Der letzte Sonntag im Kirchenjahr gehört unseren Verstorbenen, denen es nicht vergönnt war, dessen Ende mit uns zu erleben.

Gemeinsam wollen wir uns an sie erinnern und laden Sie recht herzlich zu unserer Andacht um 15.00 Uhr in der Feierhalle auf dem Johannisfriedhof ein.

Unsere Andacht beginnt 15.00 Uhr mit einer musikalischen Einstimmung durch den Posaunenchor der Ev.-Luth. Gemeinde Dresden Gruna-Seidnitz. Die Andacht gestaltet Pfarrer Christoph Arnold aus der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Dresden Gruna-Seidnitz.

 

 

Radiobeitrag – „Mit Moni unterwegs“ zur Denkmalpflege

Mit Moni unterwegs „Denkmalpflege hautnah“

Hören Sie den Radiobeitrag über die aufwändige Restaurierung der Grabstelle Netto auf unserem Johannisfriedhof, welche uns nur mit Hilfe von Fördermitteln aus dem Bundesfördermittelprogrammes für national wertvolle Kulturdenkmale des Bundesministeriums für Kultur und Medien gelang.

In der Gruft wurden die Mitglieder der Familien Netto und Aselmeyer bestattet. Im November 1947 erfolgte die letzte Bestattung von Hadrian Walter Netto (1882-1947), ein zu seiner Zeit bekannter Schauspieler, welcher ab 1920 in über 40 Stummfilmen und Tonfilmen mitwirkte. Der Entwurf für diese Grabstelle stammt von Wilhelm Kreis (1873–1955), welcher auch das Deutsche Hygiene-Museum schuf. Die Bauplastik modellierte dessen Bruder Fritz Kreis. Die Bronzetafel trägt die Signatur von Bildhauer Felix Reinhold Voretzsch (1873-1951).

Die Grabstätte ist ein herausragendes Beispiel einer künstlerisch gelungenen Gestaltung im Reformstil. Sie gehört zu den 23 national bedeutenden Grabstätten auf unserem Friedhof.

 

Foto: Grabstelle Netto/Aselmeyer Sebastian Koch

 

Ansicht der Kappelle des Johannisfriedhofs

Johannisfriedhof: musikalische Spuren

„Musik wird treffend als die Sprache der Engel bezeichnet.“

Eine Führung auf musikalischen Spuren mit Christian Mögel – Mitglied des Freundeskreis Trinitatis- und Johannisfriedhof Dresden.

Johannisfriedhof: Tag des Friedhofs

(Führungen sind an diesem Tag kostenfrei, um Spenden wird gebeten)

Treffpunkt für die Führungen ist die Feierhalle

11 Uhr  historische Führung mit Gerd Kropp

13 Uhr Tag des Geotops: „Zwei Milliarden Jahre Erdgeschichte – der Friedhof als geowissenschaftliches Archiv“ Führung mit Dr. Nadine Janetschke, Prof. Jan-Michael Lange, Martin Kaden

15 Uhr „Engelkummer – Engelglück“ Führung zu Stein- und Metallrestaurierungen mit Dana Krause und Heiko Helm (Freundeskreis des Trinitatis- und Johannisfriedhofs)

 

 

Ansicht der Kappelle des Johannisfriedhofs

Johannisfriedhof: Tag des offenen Denkmals

(Führungen sind an diesem Tag kostenfrei, Spenden sind willkommen.)

11 Uhr: Ziergitter, Kreuze, Gruftabdeckungen – Kunstschmiedearbeiten auf dem Johannisfriedhof. Führung mit Christian Mögel und Heiko Helm.

14 Uhr: Historische Führung

 

Ansicht der Kappelle des Johannisfriedhofs

Johannisfriedhof: Johannisandacht

Am Andachtsplatz findet eine Andacht mit musikalischer Begleitung statt (bei schlechtem Wetter in der Feierhalle).

Die Andacht hält Pfarrer Holger Milkau von der Ev.-Luth. Kreuzkirchgemeinde.