Trinitatisfriedhof: Andacht zum Ewigkeitssonntag

Weiche Schatten fallen
zwischen Steinen schimmert
die Verheißung
siehe, ich mache alles neu

Gedenkfeier zum Ewigkeitssonntag auf dem Ev.- Luth. Trinitatisfriedhof

Feierhalle – Sonntag, den 25. November 2018 um 14.00 Uhr

Wir möchten unserer Gedenkfeier am Sonntag, den 25. November 2018 um 14.30 Uhr in der Feierhalle auf dem Ev.- Luth. Trinitatisfriedhof, den Menschen widmen,  denen es nicht vergönnt war, das Ende dieses Kirchenjahres mit uns zu erleben. Unsere Gedenkveranstaltung beginnt mit einem kleinen Bläserkonzert des Posaunenchors vor der Feierhalle. Während des Konzertes haben Sie die Möglichkeit in der Feierhalle für Ihren Verstorbenen eine Kerze anzuzünden.

Die Andacht mit Pfarrer Funke von der Ev.-Luth. Johanneskirchgemeinde beginnt um 14.00 Uhr. Während dieser Gedenkfeier werden alle Namen der Verstorbenen des vergangenen Kirchjahres verlesen. Wir möchten mit unserer Gedenkveranstaltung dazu beitragen, sich darauf zu besinnen, dass wir mit den Verstorbenen verbunden bleiben auch über den Tod hinaus.

Ansicht des Eingangstors zum Trinitatisfriedhof Dresden

Trinitatisfriedhof: Führung zu den Kriegsgräberstätten

„Frieden ist nicht alles, aber ohne Frieden ist alles nichts.“ – was uns Grabstätten über Krieg und Frieden erzählen können.“

Eine Führung mit Heike Richter – Mitglied des Freundeskreis Trinitatis- und Johannisfriedhof Dresden.

– gewünschter Spendenbeitrag 5 Euro –

Trinitatisfriedhof: Tag des Friedhofs

(Führungen sind an diesem Tag kostenfrei, um Spenden wird gebeten)

Treffpunkt: Andachtsplatz

13.00 Uhr Einweihung der restaurierten Grabstelle des Generalmajors dé Habbe mit musikalischer Umrahmung durch eine kleine Signalabordnung des     Spielmannszuges Radeberg in historisch-nachempfundenen Uniformen des       sächsischen Infanterieregiments „Prinz Friedrich August“ aus der Zeit um 1810

14.30 Uhr – historische Führung zur Geschichte unseres Friedhofs mit Dagmar Hesse

von 13.30 Uhr bis 16 Uhr
Begegnungskaffee: Kaffee, Tee & frisch gebackener Kuchen

Infostand der Friedhofsverwaltung und Friedhofsgärtnerei:

Sie interessieren sich für die verschiedenen Grabarten u.a. für Baumbestattung auf unseren Friedhöfen, haben Fragen zur Übernahme einer Grabpatenschaft oder zu unserer Gebührenordnung? Benötigen Hilfe bei der Pflege Ihrer Grabstelle? Gern beantworten wir Ihnen diese und andere Fragen. Sprechen Sie uns an, kommen Sie mit uns ins Gespräch.

 

Ansicht des Eingangstors zum Trinitatisfriedhof Dresden

Trinitatisfriedhof: Tag des offenen Denkmals

11 und 14:30 Uhr: Historische Führung — Teil I

Teil I: Bildhauer Ernst Rietschel, Carl Gustav Carus, Adolf Friedrich Struve, Sigismund Blochmann, Constantin Lipsius u. a.

(Führungen sind an diesem Tag kostenfrei, Spenden sind willkommen.)

Ansicht der Kappelle des Johannisfriedhofs

Trinitatisfriedhof: Zum Steinerweichen

„Zum Steinerweichen — gefährdete und gerettete Grabdenkmäler auf dem Trinitatisfriedhof.“

Zum Steinerweichen — Gefährdete und gerettete Grabdenkmäler auf dem Trinitatisfriedhof – Eine Führung mit der Restauratorin Dana Krause, dem Gesteinskundler Martin Kaden und dem Steinmetz Thomas Thiel

– gewünschter Spendenbeitrag 5 Euro –

Besucherzentrum auf dem Ev.-Luth. Trinitatisfriedhof

„Tradtion ist nicht das Halten der Asche, sonders das Weitergeben der Flamme“ Thomas Morus

Das Gebäude für die Aufbahrung der Särge auf dem Trinitatisfriedhof ist in seiner bisherigen Nutzung nicht mehr gefragt.

Aber unser Friedhof braucht einen Ort der gut tut, zur Begegnung, zum Austausch, zum Miteinander.

In unserem Begegnungszentrum sollen die Besucher unseres Friedhofs von nah und fern die Möglichkeit erhalten, sich über unseren Friedhof zu informieren. Es soll die Möglichkeit bieten nach Führungen oder Veranstaltungen in einer ansprechenden Atmosphäre inne zu halten, für Gespräche, zum Lesen oder zum Gedenken.

Moderne Sanitäranlagen sollen den Besuchern zur Verfügung stehen, welche für einen längeren Aufenthalt auf unserem Friedhof unentbehrlich sind.

Finanziert wird diese Vorhaben mit finanziellen Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), mit Mitteln der Landeshauptstadt Dresden und durch Eigenmittel.

Die Baumaßnahmen werden voraussichtlich im Frühjahr 2020 beginnen und im August abgeschlossen werden! Die Einweihung ist im Herbst 2020 geplant

Noch mehr Informationen gibt es auf der Projektseite.