Tännicht – die Baumbestattung auf dem Friedhof in Dresden

Das Rauschen der Blätter, der Tau auf der Wiese, das Zwitschern der Vögel – Tännicht die naturnahe Bestattung auf unseren Friedhöfen. Wir freuen uns, das die Möglichkeit der naturnahen Bestattung auf unseren Friedhöfen so gut angenommen wird. Zahlreiche neue Bäume (Gemeinschaftsbäume und Familienbäume) haben wir schon auf unseren Friedhöfen gepflanzt, die nächsten werden wir im Herbst pflanzen. Wir beraten Sie gern schon zu Lebzeiten, informieren Sie zu den Gebühren uns Preisen. So wie es für die anderen Grabformen die Möglichkeiten der Vorsorge gibt, so gibt es diese auch für die Baumbestattungen auf unseren Friedhöfen.

Hier kommen Sie zur Webseite mit Galerien und allen Informationen – www.tännicht.de

Aktualisierung Juni 2020 – Informationen der Verwaltung zur aktuellen Situation

Gott ist unsere Zuversicht und Stärke, eine Hilfe in den großen Nöten, die uns getroffen haben.

Informationen zur Durchführung von Trauerfeiern auf unseren Friedhöfen

Sehr geehrte Angehörige und Teilnehmer von Trauerfeiern auf unseren Friedhöfen,

gemäß den geltenden Verordnungen und Bestimmungen [1] möchten wir Sie heute darüber informieren unter welchen Voraussetzungen die Trauerfeiern in unseren Feierhallen weiterhin durchgeführt werden können.

  1. Die Nutzung der Feierhalle auf dem Ev.-Luth. Johannisfriedhof (Wehlenerstraße 13) ist für maximal 40 Trauergäste und auf dem Ev.-Luth. Trinitatisfriedhof (Fiedlerstraße 1) für maximal 30 Trauergäste möglich. Die Anzahl der möglichen Teilnehmer ergibt sich aus der Größe unserer Feierhallen unter der Einhaltung des Mindestabstandes von 1,50 m. Die Urnenzimmer auf beiden Friedhöfen stehen maximal 7 Trauergästen zur Verfügung.
  2. Im Freien können zusätzliche Trauergäste teilnehmen. Hier gilt es jedoch ebenso den Mindestabstand von 1,50 m zwischen Angehörigen verschiedener Haushalte zu beachten.
  3. Wir empfehlen Ihnen eine Teilnehmerliste der Trauergäste anzufertigen, welche Sie bitte selbst ab kontrollieren und 14 Tage aufbewahren um im Infektionsfall rückwirkend alle Gäste der Trauerfeier informieren zu können.
  4. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist während der Trauerfeier nicht notwendig.

 

Information zu den Öffnungszeiten der Verwaltung auf unseren Friedhöfen

Unsere Friedhofsverwaltungen haben für ab Montag, den 8.6.2020 wieder wie gewohnt für Sie geöffnet.

Ev.-Luth. Johannisfriedhof – Wehlenerstraße 13 in 01279 Dresden

Montag                                9.00 – 12.30 Uhr                             13.00 – 15.30 Uhr

Dienstag                              9.00 – 12.30 Uhr                             13.00 – 18.00 Uhr

Donnerstag                        9.00 – 12.30 Uhr                             13.00 – 15.30 Uhr

Freitag                                 9.00 – 12.30 Uhr                             13.00 – 14.00 Uhr

 

Ev.-Luth. Trinitatisfriedhof – Fiedlerstraße 1 in 01307 Dresden

Montag                                9.00 – 12.30 Uhr                             13.00 – 15.30 Uhr

Dienstag                              9.00 – 12.30 Uhr                             13.00 – 15.30 Uhr

Donnerstag                        9.00 – 12.30 Uhr                             13.00 – 15.30 Uhr

Freitag                                 9.00 – 12.30 Uhr                             13.00 – 14.00 Uhr

Gern sind wir wie gewohnt für Sie da und bitten Sie, sich auf zwei Personen zur Klärung Ihrer Anliegen (Anmeldung einer Beisetzung, Klärung von Grabpflegeangelegenheiten, Abschluss von Vorsorgeverträgen, Beratungen zur Grabpatenschaften u.v.m.) zu beschränken.

Wir möchten Sie bitten zu Ihrem Schutz und zum Schutz unserer Verwaltungsmitarbeiterinnen und Verwaltungsmitarbeiter in unseren Räumen eine Mund- und Nasenbedeckung zu tragen. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung zur Einhaltung der geltenden Verordnungen und Bestimmungen 1

 

Dresden, den 25.5.2020

Ihre Friedhofsverwaltung

[1] Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt zum Schutz vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 (Sächsische Corona-Schutz-Verordnung – SächsCoronaSchVO) Amtliche Bekanntmachung vom 12. Mai 2020 | gültig ab 15. Mai bis 5. Juni 2020

Durchführung von Führungen in Zeiten von Corona

Sehr geehrte Besucher, Kultur- und Friedhofsinteressierte,

wir freuen uns sehr, dass wir ab Juni 2020 wieder Führungen über unsere Friedhöfe anbieten können. Damit diese stattfinden können, sind wir auf Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis angewiesen.

Unsere Führungen unterliegen der derzeit geltenden Verordnung des Landes[1] sowie den darauf aufbauenden Bestimmungen, und können unter folgenden Voraussetzungen stattfinden:

  1. Die maximale Teilnehmeranzahl ist auf 15 Personen beschränkt, damit bei Einhaltung des erforderlichen Mindestabstandes von 1,50 m die Führung noch erlebbar im Sinne des Hörens und Verstehens ist.
  2. Bitte halten Sie die Beiträge für Führungen und eventuelle Spenden passend bereit, da wir Geld nicht wechseln können und möchten. Ein kontaktloses Bezahlen ist leider nicht möglich.
  3. Um im Infektionsfall rückwirkend alle Gäste der Führungen informieren zu können, können Sie bei uns freiwillig Ihre Kontaktdaten hinterlassen. Diese werden vertraulich behandelt, nur entsprechend den Datenschutzbestimmungen an verantwortliche Stellen weitergegeben und spätestens nach 21 Tagen ordnungsgemäß vernichtet.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen interessante Eindrücke während der Führungen über unsere Friedhöfe.

Dresden, den 30.6.2020

Verwaltung des Elias-, Trinitatis- und Johannisfriedhof
Förderverein Eliasfriedhof e. V.
Freundeskreis des Trinitatis- und Johannisfriedhof Dresden

 

[1]     Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt zum Schutz vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 (Sächsische Corona-Schutz-Verordnung – SächsCoronaSchVO) Amtliche Bekanntmachung vom 23. Juni| gültig ab 30. Juni bis 17. Juli 2020

Information der Friedhofsverwaltung zur aktuellen Situation

Gott ist unsere Zuversicht und Stärke, eine Hilfe in den großen Nöten, die uns getroffen haben.

Sehr geehrte Friedhofsbesucher, sehr geehrte Friedhofsbesucherinnern,

aus gegebenem Anlass reduzieren wir ab sofort in unseren Friedhofsverwaltungen persönliche Kontakte zu unseren Kunden.

Selbstverständlich werden wir weiter Anmeldungen einer Beisetzung entgegennehmen, bei einer vorhandenen Grabstelle klären wir mit Ihnen die Beisetzungsmodalitäten gern telefonisch und senden Ihnen die Unterlagen zu.

Zur Anmeldung einer Beisetzung in einer neu zu erwerbenden Grabstelle nehmen wir nur noch maximal 2 Personen in Empfang, suchen mit Ihnen in Ruhe eine Grabstelle aus und klären alle weiteren Modalitäten.

Ev.-Luth. Johannisfriedhof – Wehlenerstraße 13 in 01279 Dresden

Montag 9.00 – 12.30 Uhr / 13.00 – 15.30 Uhr
Dienstag 9.00 – 12.30 Uhr / 13.00 – 15.30 Uhr
Donnerstag 9.00 – 12.30 Uhr / 13.00 – 15.30 Uhr
Freitag 9.00 – 12.30 Uhr

Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch wie gewohnt telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Bestattungsangelegenheiten: 25 25 202
Grabpflege: 25 10 121
E-Mail: info@johannisfriedhof-dresden.de

Ev.-Luth. Trinitatisfriedhof – Fiedlerstraße 1 in 01307 Dresden

Dienstag 9.00 – 12.30 Uhr
Donnerstag 9.00 – 12.30 Uhr

Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch wie gewohnt telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Bestattungsangelegenheiten: 45 93 617
Grabpflege: 45 93 617
E-Mail: info@trinitatisfriedhof-dresden.de

Haben Sie Fragen zu Ihren Grabpflegeverträgen, wollen Sie Ihre Grabstelle in Pflege geben, wünschen Sie eine Herrichtung Ihrer Grabstelle? Gern klären wir mit Ihnen diese Angelegenheiten telefonisch, schauen uns Ihre Gräber an und senden Ihnen die Unterlagen per Post.

Bis zum 31.5. finden zu Ihrem Wohle und zum Wohle unserer haupt- und ehrenamtlich tätigen Führungsmitarbeiter keine Führungen über unsere Friedhöfe statt.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Ihre Friedhofsverwaltung
Dresden, den 19.3.2020

Gedenkveranstaltung zum 13. Februar

Die Frage ist nicht, was die Zukunft bringt. Die Frage ist, was wir aus der Zukunft machen.

Anlässlich des 75. Jahrestages des Bombenangriffs auf Dresden am 13./14. Februar 1945 veranstalten wir zum letzten Mal in diesem Rahmen eine Gedenkveranstaltung für die Opfer des Angriffs in der Feierhalle auf unserem Johannisfriedhof.

Die Schüler der 9. Klassen der 88. Oberschule Dresden Hosterwitz gestalten diese Veranstaltung wie in den letzten Jahren und widmen sich in diesem Jahr der sehr vielschichtigen Thematik „Wir im Krieg.“

Im Anschluss an die Veranstaltung in der Feierhalle möchten wir gemeinsam den Grabstein für Helene von Gersdorff enthüllen. Helene von Gersdorff wurde an ihrem 20. Geburtstag im Rahmen des nationalsozialistischen Euthanasieprogramms 1943 getötet und auf dem Johannisfriedhof beerdigt. Wir erwarten dazu auch Angehörige ihrer Familie.

Selig Sind die Frieden stiften, denn sie werden Kinder Gottes heißen
(Mt 5,9)

Wir sind dankbar, dass wir 75 Jahre nach dem Bombenangriff in Frieden in Dresden leben können. Im Stillen werden wir bescheiden der Opfer weiter gedenken und eine neue Frieden stiftende Veranstaltung mit unseren nachfolgenden Generationen für die Zukunft entwickeln.

Besucherzentrum auf dem Ev.-Luth. Trinitatisfriedhof

„Tradtion ist nicht das Halten der Asche, sonders das Weitergeben der Flamme“ Thomas Morus

Das Gebäude für die Aufbahrung der Särge auf dem Trinitatisfriedhof ist in seiner bisherigen Nutzung nicht mehr gefragt.

Aber unser Friedhof braucht einen Ort der gut tut, zur Begegnung, zum Austausch, zum Miteinander.

In unserem Begegnungszentrum sollen die Besucher unseres Friedhofs von nah und fern die Möglichkeit erhalten, sich über unseren Friedhof zu informieren. Es soll die Möglichkeit bieten nach Führungen oder Veranstaltungen in einer ansprechenden Atmosphäre inne zu halten, für Gespräche, zum Lesen oder zum Gedenken.

Moderne Sanitäranlagen sollen den Besuchern zur Verfügung stehen, welche für einen längeren Aufenthalt auf unserem Friedhof unentbehrlich sind.

Finanziert wird diese Vorhaben mit finanziellen Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), mit Mitteln der Landeshauptstadt Dresden und durch Eigenmittel.

Die Baumaßnahmen werden voraussichtlich im Frühjahr 2020 beginnen und im August abgeschlossen werden! Die Einweihung ist im Herbst 2020 geplant

Noch mehr Informationen gibt es auf der Projektseite.

Wasserabstellung ab Wochenende

Liebe Besucher!

Auf Grund der angekündigten Bodenfröste ab dem kommenden Wochenende (17. – 18.11.2018) stellen wir das Wasser ab, um Schäden an unseren Wasserleitungen zu vermeiden.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis!

Rechtzeitig teilen wir Ihnen mit, wann das Wasser wieder angestellt wird.

Ihre Friedhofsverwaltung

Grabschmuck zum Totensonntag

Dies ist ein Herbsttag …
(Christian Friedrich Hebbel, 1813-1863)

Dies ist ein Herbsttag, wie ich keinen sah!
Die Luft ist still, als atmete man kaum,
Und dennoch fallen raschelnd, fern und nah,
Die schönsten Früchte ab von jedem Baum.
O stört sie nicht, die Feier der Natur!
Dies ist die Lese, die sie selber hält,
Denn heute löst sich von den Zweigen nur,
Was von dem milden Strahl der Sonne fällt.

Liebe Angehörige, liebe Friedhofsbesucher unser Kirchenjahr neigt sich dem Ende. In den letzten Tagen haben wir begonnen die Gräber mit verschiedenstem Schmuckreisig abzudecken.

Auf dem Trinitatisfriedhof verkaufen wir in diesem Jahr zum letzten Mal, Reisig und Gebinde zum Totensonntag an der Verwaltung.

An den Werktagen ab dem 01.11.2018 erfolgt der Verkauf täglich von 9.00 bis 15.30 Uhr.

Zusätzlich verkaufen wir am:

Samstag, den 10.11.2018 von 09.00 – 15.30  Uhr

Samstag, den 17.11.2018 von 09.00 – 15.30  Uhr

und

Samstag, den 24.11.2018 von 09.00 – 15.30  Uhr

 

Warum wir dieses Jahr zum letzten Mal den Verkauf auf dem Friedhof anbieten

Leider müssen wir ab 2019 den Verkauf auf dem Trinitatisfriedhof komplett einstellen. Die immer weiter gestiegenen Kosten und die geänderten gesetzlichen Rahmenbedingungen zwingen uns leider dazu. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie auf die saisonale Begrünung Ihrer Grabstelle verzichten müssen oder die Pflanzen von weiter weg mit auf unseren Friedhofs bringen müssen. Als Grabinhaber können Sie uns mit der saisonalen Bepflanzung Ihrer Grabstelle direkt beauftragen oder Ihren Bepflanzungswunsch dauerhaft in den Grabpflegevertrag mit aufnehmen. Das bedeutet für Sie, wir bieten Ihnen unsere breites Sortiment inkl. der Leistung des Einpflanzens an. Zur besseren Koordination, ist es wichtig, dass die gewünschten Bestellung rechtzeitig bei uns eingehen. Auch Gebinde, Kränze und Grabsträuße können für den Totensonntag bei uns bestellt werden, welche wir dann direkt an Ihre Grabstelle bringen.

Bitte beachten Sie folgende Bestelltermine für saisonale Bepflanzungen

Frühjahrsbepflanzung bis Anfang März

Sommerbepflanzung bis Anfang Mai

Herbstbepflanzung bis Anfang September

Reißigabdeckung und Gebinde zum Ewigkeitssonntag bis Mitte Oktober

Wir hoffen auf ihr Verständnis und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Ihre Friedhofsverwaltung

Dresden, den 7.11.2018


Flyer zur Grabpflege
Hier finden Sie unseren Flyer zur Grabpflege, in dem Sie noch einmal übersichtlich alle Arten und Preise aufgelistet finden.
Download (PDF, 8 Seiten, 870 kb) Rechtsklick + „Speichern unter“

Frühjahrsbepflanzung auf unseren Friedhöfen

Frühjahrsblumen auf unseren Friedhöfen

JEDER FRÜHLING TRÄGT DEN ZAUBER EINES ANFANGS IN SICH.
© Monika Minder

Die Frühjahrsbepflanzung auf unseren Friedhöfen ist abgeschlossen. Auch in diesem Jahr haben wir wieder über 36.000 Stiefmütterchen von einheimischen Gärtnereien und andere Frühlingsblumen (Primeln, Tausendschön, Hornveilchen) gepflanzt.

Das Wasser ist auf dem Trinitatis- und Johannisfriedhof ist angestellt, Gießkannen sind an den entsprechenden Stellen in ausreichender Anzahl zu finden, auch in diesem Jahr haben wir wieder pro Friedhof 20 neue Gießkannen angeschafft.


Sie können oder wollen sich nicht selbst um die Grabpflege Ihrer Angehörigen kümmern? Wir kümmern uns gern um eine jahreszeitlich passende Bepflanzung. Hier können Sie sich über unser Grabpflege-Angebot informieren!

Willkommen auf unserer neuen Internetseite!

Wir haben unsere Seite optisch und technisch überarbeitet. Sie wird in den nächsten Wochen und Monaten weiter wachsen. Wir wollen Ihnen umfangreiche Informationen zur Verfügung stellen – von verschiedenen Grabarten über die Möglichkeit der Patenschaften an unseren historisch wertvollen Grabstätten bis hin zu Sonderveranstaltungen auf unseren Friedhöfen.

Sie können Neuigkeiten per E-Mail abonnieren oder kommen Sie einfach wieder vorbei!

Wenn Ihnen ein Fehler auffällt, schreiben Sie eine E-Mail an webmaster@johannisfriedhof-dresden.de